Siegessäule

Die Siegessäule in Berlin wurde nach dem Entwurf von Heinrich Strack gebaut. Im Jahr 1873 wurde Sie fertig gestellt. Sie gilt als Nationaldenkmal der damaligen Einigungskriege. Der Anlaß zum Bau war, der Sieg Preussens im Deutsch-Dänischen Krieg. Der Mittelplatz des Großen Sterns, kann einfach unter der Fahrbahn durch extra angelegte Tunnel erreicht werden. Die Berliner Siegessäule, besteht aus rotem Granit, der aufpoliert worden war. Am Anfang gab es nur drei Säulentrommeln. Einmal für den Deutsch-Dänischen Krieg, einmal für den Deutsch-Österreichischen Krieg und dann für den Deutsch - Französischen Krieg. Die vierte Kanonentrommel kam 1938-1939 auf Befehl von Adolf Hitler dazu. Heute gilt die Berliner Siegessäule als berühmte Sehenswürdigkeit in Berlin und wird sehr gerne von Touristen und den Berlinern besucht.

Weiterlesen
  • 0

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor wurde anhand des Befehls von Friedrich Wilhelm II gebaut, der den Bauauftrag an Carl Gotthard Langhans vergab. Das Brandenburger Tor ersetzte damals die alten Zollwachhäuser. Die Quadriga die das Tor oben ziert, wurde nach einem Entwurf von Johann Gottfried Shadow gebaut. Das Brandenburger Tor ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Berlin. In der heutigen Zeit zählt das Brandenburger Tor zu einem nationalen Denkmal, anhand der historischen Ereignisse. Heut strömen Besucher aus aller Welt zu dieser Sehenswürdigkeit und lassen sich von diesem Bauwerk zutiefst beeindrucken.

Weiterlesen
  • 0

Sehenswürdigkeiten

Berlin ist eine Reise wert sagt der Volksmund. Blog Berlin hat eine Liste von Sehenswürdigkeiten zusammengestellt. Wir empfehlen einfach einmal einen Besuch folgender Berliner Sehenswürdigkeiten. Berlin verügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Orte die man wirklich empfehlen kann. Von Nordberlin nach Südberlin, von Ostberlin nach Westberlin. Berlin ist eine Reise wert.

Der Ostteil der Stadt Berlin

Das Carillion, das Haus der Kulturen der Welt, die Siegesäule, sind zum Beispiel drei Sehenswürdigkeiten die Sie in Berlin-Tiergarten finden. Ebenso Schloß Bellevue in Tiergarten und die enorm große Parkanlage sind zu empfehlen. Doch Berlin hat noch wesentlich mehr zu bieten. Allein die Museumsinsel im Ostteil der Stadt, hat interessante Dinge anzusehen. Vom Berliner Dom, über den Lustgarten und der Granitschale im Lustgarten, kann dort jede Menge entdeckt werden. Nicht weit entfernt liegt der Alexanderplatz, dessen Fernsehturm über 300 Meter hoch ist. S…

Weiterlesen
  • 0

Der Funkturm

Der Funkturm in Berlin wurde 1926 in Betrieb genommen. Er ist 146 Meter hoch. Bei dem Berliner Funkturm handelt es sich um einen Stahlfachwerkturm. Der Funkturm ist zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden. Der Funkturm ist 43 Jahre älter als der Berliner Fernsehturm am Alenxanderplatz in Berlin. Der Turm besitzt in 50 Metern Höhe ein Restaurant und eine Aussichtsplattform nahe der Turmspitze. Für Berliner und Touristen ist das Bauwerk öffentlich zugänglich. Der Funkturm diente seit 1926 zu Testsendungen für das Fernsehen. Die weltweit erste Fernsehsendung, kam übrigens 1932 vom Funkturm. Er verfügt über eine gesamte Masse von 600 Tonnen. Der letzte Umbau erfolgte 1987. Hinzu werden seit 1989 nur noch Amateurfunk und Landesfunk über Ihn ausgestrahlt.

Eigentümer vom Funkturm ist das Land Berlin.

Weiterlesen
  • 0

Boulevard der Stars

Der Boulevard der Stars befindet sich am Potsdamer Platz in Berlin. Er wurde nachdem Vorbild des Walk of Fame in Los Angeles eingerichtet. Das wachsende Denkmal, ist für Prominente aus Film und Fernsehen die aus Deutschland kommen. Der Boulevard der Stars wurde am 10 September 2010 offiziell eröffnet.

Die Idee zu dem Boulevard der Stars hatte Gero Gandert im Jahr 2002. Jedoch wurde eine Ausschreibung von über 150 Teilnehmer gemacht. Der Entwurf von Graft und Art+Com ging eindeutig und einstimmig als Sieger hervor. Es stand ein Budget von 1 Million Euro zur Verfügung. Die Unterhaltung des Boulevard der Stars soll aus Spenden finanziert werden.

Der Boulevard besteht aus rot gefärbten Asphalt und soll einen Teppich darstellen. Die einzelne Sterne sind aus polierter Bronze. Auf jedem Stern werden die Daten der Ausgezeichneten eingraviert. Eine tolle neue Sehenswürdigkeit für die Stadt Berlin.

Weiterlesen
  • 0

Der Alexanderplatz

Der Alexanderplatz in Berlin, wurde nach dem russischen Zaren Alexander benannt. Der Alexanderplatz befindet sich in den Bezirk Berlin - Mitte. Der Alexanderplatz gehört zu dem Ort der meisten Besucher am Tag. Durschnittlich finden über 300.000 Besucher den Weg zum Alexanderplatz. Kein Wunder der Alexanderplatz, kurz Alex genannt hat viel zu bieten.

Weiterlesen
  • 0

Rund um Bahnhof Zoo

Rund um den Bahnhof Zoo, befinden Sie viele Ereignisse und Sehenswürdigkeiten. Der Bahnhof selbst ist schon eine Attraktion. Am 7 Februar 1882 wurde der Bahnhof eröffnet und belebte so die gesamte Umgebung. Heute ist der Bahnhof Zoo nicht mehr wegzudenken.

Weiterlesen
  • 0

Der Potsdamer Platz

Der Potsdamer Platz in Berlin wurde im 18.Jahrhundert angelegt. Die Neugestaltung fand in den 60iger, 70 iger und in den 90iger Jahren statt. Viele einmündende Strassen kreuzen am Potsdamer Platz. Ob die in Berlin bekannte Stresemannstraße, die Bellevuestr, oder die alte Potsdamer Strasse. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten dort und so ist der Potsdamer Platz selbst zu einer gigantischen Sehenswürdigkeit geworden.

Weiterlesen
  • 0